Fahrplan für Existenzgründer

Fahrplan für Existenzgruender

Viele hegen den Traum endlich der eigene Chef zu sein und selbstständig zu werden. Der Weg in die Selbstständigkeit ist jedoch lang und mit vielen Stolpersteinen belegt. Mit einem Fahrplan für Existenzgründer, können Sie die wichtigsten Schritte in die Selbstständigkeit nach und nach abarbeiten und erleben so in der Gründungsphase keine bösen Überraschungen.

Planung

Bevor Sie mit dem eigentlichen Gründerfahrplan starten, sollen Sie bereits einige Entscheidungen getroffen haben. Der erste Schritt ist immer ein Beratungsgespräch für Neugründer, das von verschieden Stellen wie der Handelskammer angeboten wird. Dort erhalten Sie erste Informationen und wichtige Tipps für die Gründung. Anschließend kommt die Entscheidungsphase, in der Sie sich konkret für eine Gründungsform entscheiden müssen. Dies kann beispielsweise die Übernahme eines bestehenden Unternehmens sein, ein Franchise-Vertrag oder eine gänzliche Neugründung. Nun gehen sie in die Konzeptionsphase über, in der zuerst die Ausgangssituation analysiert wird. Dazu gehört beispielsweise eine finanzielle Bestandsaufnahme oder auch ob der eigene Wissensstand ausreichend ist, um ein Unternehmen zu führen. Grundsätzlich sollte in dieser Phase bereits eine Geschäftsidee vorhanden sein, die sie konkret ausarbeiten. Dazu gehört beispielsweise die Erstellung eines Businessplans aber auch die kritische Betrachtung der ganzen Geschäftsidee, ob diese überhaupt realisierbar ist.

Finanzierung

Anschließend geht es in die konkrete Realisierung Ihres Unternehmens. Einer der wichtigsten Punkte der Realisationsphase ist die Finanzierung. Die Grundlage dafür ist der Businessplan, der in der Konzeptionsphase erstellt wurde. Dieser ist beispielsweise vorzulegen, wenn Sie einen Bankkredit benötigen, Förderprogramme in Anspruch nehmen oder Investoren gewinnen wollen. Nachdem das nötige Kapital vorhanden ist, müssen Sie die nötigen Schritte setzen, um für den Start des Unternehmens bereit zu sein. Dazu gehört die Wahl der Rechtsform für Ihr Unternehmen sowie das Einholen von Genehmigungen oder die Anmeldung etwa beim Finanzamt. Viele vergessen in dieser Phase, dass sie mit dem Start des Unternehmens bereits Personal benötigen. Zögern Sie die Suche nicht zu lange hinaus, sondern sichern Sie sich lieber frühzeitig geeignete Mitarbeiter, die mit dem Unternehmensstart sofort loslegen können.