Wie gründe ich eine AG?

Wie gruende ich eine AG

Wer eine AG, ausgeschrieben Aktiengemeinschaft, gründen möchte, sollte sich dessen bewusst sein, dass sie nur für größere Gründungspläne geeignet ist. Das Startkapital bei dieser Rechtsform beträgt 50.000 Euro, die Haftung ist dabei auf das Firmenvermögen beschränkt. Jedoch sind die Anforderungen an eine AG nach der Gründung nicht erloschen, daher sind wichtige Punkte zu beachten.

Form und Zweck der Gründung

Eine AG ist eine Form der Kapitalgesellschaft. Mindestens eine Person kann an der Gründung beteiligt sein, mehrere sind aber ebenfalls möglich. Diese übernehmen die Aktien gegen eine Einlage. Da es sich bei einer AG immer um ein Gewerbe im Handel dreht, ist die Gewerbeanmeldung Pflicht.

Führung und Haftung

Die Haftung der jeweiligen Eigner ist beschränkt auf die Höhe ihrer Anteile. Ein einstimmig gewählter Vorstand leitet die AG, ein Aufsichtsrat überwacht seine Geschäfte.

Grundlegendes

Wie auch immer der Name der Gesellschaft lautet, er muss die Bezeichnung AG oder Aktiengesellschaft enthalten. Ebenfalls ist eine Satzung bei der Gründung anzufertigen, die notariell beglaubigt werden muss. Diese Satzung muss folgende Punkte enthalten:

- Sitz und Firma der AG - die Höhe des angelegten Kapitals - den Gegenstand der AG - die Art der Waren, die nach der Gründung produziert werden - auf wen die Aktien ausgestellt werden - die Zerlegung in Nennbetrags- oder Stückaktien, die jeweilige Anzahl der Aktien - die Anzahl der Mitglieder im Vorstand und die dafür vereinbarten Regeln

Rechnungslegung und Steuern

Auf eine Aktiengesellschaft werden Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Körperschaftssteuern enthoben. Wenn Ausschüttungen stattfinden, haben die Anteilseigner die Kapitalsteuer dafür zu tragen. Die Aktiengesellschaft unterliegt dem Handelsgesetzbuch.

Schritt für Schritt eine AG gründen (notariell betreut)

- Es erfolgt die Feststellung einer Satzung des Vertrages - Nun erfolgt die Beschaffung des Startkapitals - Ist die AG gegründet, werden Organe für den Aufsichtsrat und Abschlussprüfer bestellt, die dann den Vorstand wählen - Es erfolgt die Teileinzahlung des Startkapitals - Gründer und Teilhaber verfassen einen Gründungsbericht, welcher vom Vorstand geprüft wird - Ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer muss die Gründung prüfen - Die AG wird ins Handelsregister eingetragen und die Gründung ist damit rechtskräftig.

Folgepflicht

Mindestens einmal im Jahr ist eine Hauptversammlung abzuhalten.